Patmos Verlag Im Fluss der Dinge Die Angst vor Zurückweisung Die Verlagsgruppe mit Sinn für das Leben
 
zur erweiterten Suche  
eBooks bei Patmos
eBooks
Buch der Woche
Verena Kast
Diese vorüberrauschende blaue einzige Welt
Gedichte zu Trauer, Tod und der Liebe zum Leben.
Verena Kast: Diese vorüberrauschende blaue einzige Welt
Abschied und Verlust brechen immer wieder in unser Leben ein: Liebgewonnenes muss aufgegeben werden, Menschen, die uns nahestehen, sterben. Wir müssen bereit sein, »abschiedlich zu leben«, wie Verena Kast diese Lebenseinstellung nennt. weiterlesen...
Veranstaltungen
Unsere nächsten Autoren-Veranstaltungen auf einen Blick:
Jacqueline Straub
13.12.2018 in Zorneding
Andrea Schwarz
21.12.2018 in Waltrop
Karl-Josef Kuschel
25.12.2018 in Deutschlandfunk Kultur
Michael Blume
12.01.2019 in Wittlich
Michael Blume
13.01.2019 in Trier
Alle Veranstaltungen anzeigen.
Infobrief bestellen
Unser Infobrief erscheint rund 6 mal jährlich und informiert Sie über die aktuellen Neuerscheinungen aus dem Patmos Verlag per E-Mail zu den Themen Lebensgestaltung, Psychologie und Religion.
Außerdem informieren wir Sie gerne über aktuelle Buchbesprechungen und halten Sie über Autorenlesungen sowie Ausstellungen und Buchmessen, bei denen wir oder unsere Autoren teilnehmen, auf dem Laufenden.


* Erforderliche Angaben, damit wir Sie
persönlich ansprechen können.
Anrede:   Herr    Frau *
Vorname:  *
Nachname:  *
Institution:  
eMail:
E-Mail:  *
Straße/Nr.:  
Postleitzahl:  
Ort:  
Land:  
Datenschutz: Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert. *

Hier unser letzter Infobrief:

Verlagsgruppe Patmos - die Verlagsgruppe mit Sinn für das Leben
Anwar as-Sadat und Hemut Schmidt auf dem Kabinenschiff Isis
Patmos Verlag
Liebe Leserinnen und Leser,

als Helmut Schmidt in einem Interview zu seinem 90. Geburtstag mit den üblichen Fragen zu einem solchen Anlaß konfrontiert wird, unterbricht er die Fragesteller: »Ich will eine andere Frage, die Sie nicht gestellt haben, beantworten: Welcher von meinen politischen Gesprächspartnern hat mich am meisten beeindruckt?«

Und Helmut Schmidt erklärt: »Der Ägypter Anwar as-Sadat. Er hat mir mit einem erstaunlich weitreichenden Wissen erklärt, wie das Christentum aus dem Judentum entstanden ist und wie sich der Islam aus beiden vorangegangenen Religionen entwickelt hat. Seine Überzeugung war, wenn doch Christen, Juden und Muslime endlich wüssten, dass sie aus derselben Wurzel ihre Religion haben, dann müsste es doch möglich sein, Frieden zwischen ihnen zu stiften. Das hat mich damals sehr beeindruckt. Das ist jetzt über ein Vierteljahrhundert her, und es beeindruckt mich heute noch, und ich halte es für absolut richtig und notwendig.«

Am 23. Dezember wäre Helmut Schmidt 100 geworden. Seine ihm so wichtige Begegnung mit dem ägyptischen Präsidenten im Dezember 1977 beschrieb er wie folgt: »Unsere nächtliche Unterhaltung auf dem Nil gehört zu den glücklichsten Erinnerungen meines politischen Lebens.«

Herzliche Grüße,
Ihr
Matthias Reimann
RELIGIONEN IM DIALOG
Karl-Josef Kuschel
Dass wir alle Kinder Abrahams sind ...
Helmut Schmidt begegnet Anwar as-Sadat. Ein Religionsgespräch auf dem Nil
mehr Informationen zu diesem Produkt
Dass wir alle Kinder Abrahams sind ...Zwei Staatsmänner von Weltrang, Helmut Schmidt und Anwar as-Sadat, treffen sich im Dezember 1977.
Im Gespräch mit dem ägyptischen Staatsmann geht dem rationalen Pragmatiker Helmut Schmidt die Bedeutung der Weltreligionen für den Frieden auf. Karl-Josef Kuschel hat erstmals die Geschichte der Begegnung Schmidt-Sadat gründlich recherchiert: ihr nächtliches Gespräch auf dem Nil über die gemeinsamen Wurzeln von Judentum, Christentum und Islam. Für Helmut Schmidt eine Sternstunde des Religionsdialogs, deren Botschaft bis heute unabgegolten ist.

Dezember 2018: 100. Geburtstag von Helmut Schmidt und Anwar as-Sadat
eine Sternstunde des Religionsdialogs
Reinhold Boschki
Elie Wiesel – ein Leben gegen das Vergessen
Erinnerungen eines Weggefährten
mehr Informationen zu diesem Produkt
Elie Wiesel – ein Leben gegen das VergessenElie Wiesel, 1928–2016, vor neunzig Jahren geboren, gehört zu den prägenden Gestalten des 20. Jahrhunderts. Als Sohn frommer jüdischer Lebensmittelhändler in den Karpaten (damals Ungarn) geboren, wurde er mit 16 Jahren nach Auschwitz deportiert – und überlebte das Todeslager. Sein Lebenswerk war es, die verstummten Stimmen der Opfer dem Vergessen zu entreißen und Unmenschlichkeit entgegenzutreten, wo sie heute begegnet. Für den Theologen und Religionspädagogen Reinhold Boschki wurde die Begegnung mit Elie Wiesel zur prägenden Erfahrung: Der junge Deutsche wurde Schüler des jüdischen Gelehrten in Boston und begegnete ihm immer wieder: in Boston, Berlin, Stuttgart, Karlsruhe, Davos, Oslo, New York. In seinem Buch erinnert Boschki an Leben und Werk von Elie Wiesel aus der Sicht eines Schülers und Weggefährten.

Blick auf den Jahrhundertzeugen aus großer Nähe
spannend erzählte Nahsicht auf Leben und Werk
RELIGION & GESELLSCHAFT
Stefan Vesper (Hg.)
Suche Frieden
Menschen erzählen von einer Sehnsucht, die nie aufhört
mehr Informationen zu diesem Produkt
Suche FriedenÄußerer und innerer, sozialer und persönlicher Frieden ist die Basis, auf der Leben gedeihen kann. Haben wir in unseren Breiten Frieden jahrzehntelang als selbstverständlich angesehen, wird immer deutlicher, wie gefährdet, wie verletzlich, wie flüchtig diese Substanz ist, die wir alle brauchen. Frieden ist nicht einfach da und kommt nicht von selbst.

»Suche Frieden und jage ihm nach!«, ruft schon Psalm 34. »Suche Frieden« – unter diesem Motto stand auch der Deutsche Katholikentag 2018 in Münster. Dort haben Menschen des öffentlichen Lebens von Friedens-Erfahrungen gesprochen, vom Suchen und Finden, vom Gewinnen und Verlieren des Friedens im eigenen Leben, in der Gesellschaft, in der Geschichte, in der Gegenwart. Daraus entstanden ist dieses anregende Lesebuch.

persönliche und historische Erfahrungen
LEBENSGESCHICHTEN
Andy Holzer
Mein Everest
Blind nach ganz oben
mehr Informationen zu diesem Produkt
Mein EverestIm Mai 2017 sorgt der von Geburt an blinde Bergsteiger Andy Holzer für Aufsehen: Er erreicht den Gipfel des Mount Everest – und erfüllt sich damit seinen größten Traum. Eine Wahnsinnsleistung für einen Mann, der ohne Hilfe seiner Frau nicht mal vor die Tür gehen kann. Dabei ist Andy Holzer kein verrückter Draufgänger, sondern ein Mensch, der seine Stärken trotz seiner Blindheit nutzt und seine Teamfähigkeit und Führungsqualitäten gezielt einsetzt.

In seinem aktuellen Buch beschreibt er seine spektakulären Expeditionen auf das Dach der Welt. 2014 und 2015 muss er wegen einer Lawine und einer Erdbebenkatastrophe umkehren, beim dritten Versuch 2017 gelingt ihm der Gipfelsieg. Eine Sensation!

das neue Buch des Bestsellerautors nach »Balanceakt – Blind auf die Gipfel der Welt«
sensationelle Geschichte einer spektakulären Expedition
Dies ist nur eine kleine Auswahl aus dem Programm von Patmos.
Weitere Neuerscheinungen sowie einen Gesamtüberblick der lieferbaren Titel finden Sie unter www.patmos.de - oder bei Ihrem Buchhändler.

Lebe gut - Ihr Kundenmagazin der Verlagsgruppe Patmos
Lebe gut auf Facebook

Verlagsgruppe Patmos

Impressum
Patmos Verlag
Ein Unternehmen der Verlagsgruppe Patmos in der Schwabenverlag AG
Senefelderstraße 12
D-73760 Ostfildern
Telefon: (0 76 34) 5 05 45-27
Telefax: (0 76 34) 5 05 45-29
E-Mail: kundenservice@verlagsgruppe-patmos.de
Internet: www.patmos.de
© 2018 Schwabenverlag AG
Registergericht Stuttgart HRB 210919
Ust.-Id.Nr.: DE 147 799 617
Vorstand: Ulrich Peters
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Clemens Stroppel
Kontakt

Patmos Verlag
Verlag am Eschbach
Matthias Grünewald Verlag
Jan Thorbecke Verlag
Schwabenverlag
Kunstverlag Ver Sacrum
Nehmen Sie Platz und genießen Sie die Angebote unserer Verlage
Verlagsgruppe Patmos
GENIESSEN
VERSCHENKEN
BEDENKEN

Lebe gut - Ihr kostenloses Kundenmagazin der Verlagsgruppe Patmos
Auch die dunkle Jahreszeit hat ihre lichten Seiten
Lebe gut bei Facebook
Patmos Verlag
Ein Unternehmen der Verlagsgruppe Patmos in der Schwabenverlag AG
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Telefon: +49 (0) 711 44 06-0 · Fax: +49 (0) 711 44 06-177
Vorstand: Ulrich Peters · Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Clemens Stroppel
Registergericht Stuttgart, HRB 210919 · USt.-Id.Nr.: DE 147 799 617
Kontakt | Sitemap | AGB | Versandkosten | Widerruf | Datenschutz | Impressum