Patmos Verlag Erwachen und Erlösung Typologie Die Verlagsgruppe mit Sinn für das Leben
 
zur erweiterten Suche  
eBooks bei Patmos
eBooks
Buch der Woche
Birgit Saalfrank
Ich, Birgit, Autistin und Psychotherapeutin
Birgit Saalfrank: Ich, Birgit, Autistin und Psychotherapeutin
Birgit Saalfrank ist Psychotherapeutin. Jahrelang lebt sie in verschiedenen Rollen: Leistungssportlerin, liebevolle Partnerin, erfolgreiche Leiterin eines Psychosozialen Zentrums – bis alles zu viel wird. Sie bekommt eine schwere Depression. Zufällig liest sie ein Buch über eine Frau mit Asperger-Syndrom und erleidet einen Schock. weiterlesen...
Veranstaltungen
Unsere nächsten Autoren-Veranstaltungen auf einen Blick:
Sabine Mehne
27.06.2019 in Darmstadt
Christian Firus
27.06.2019 in Freiburg i.B.
Jochen Weeber
28.06.2019 in Glems
Walter Kardinal Kasper
28.06.2019 in Stuttgart
Andy Holzer
28.06.2019 in ZDF
Alle Veranstaltungen anzeigen.
Infobrief bestellen
Unser Infobrief erscheint rund 6 mal jährlich und informiert Sie über die aktuellen Neuerscheinungen aus dem Patmos Verlag per E-Mail zu den Themen Lebensgestaltung, Psychologie und Religion.
Außerdem informieren wir Sie gerne über aktuelle Buchbesprechungen und halten Sie über Autorenlesungen sowie Ausstellungen und Buchmessen, bei denen wir oder unsere Autoren teilnehmen, auf dem Laufenden.


* Erforderliche Angaben, damit wir Sie
persönlich ansprechen können.
Anrede:   Herr    Frau *
Vorname:  *
Nachname:  *
Institution:  
eMail:
E-Mail:  *
Straße/Nr.:  
Postleitzahl:  
Ort:  
Land:  
Datenschutz: Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert. *

Hier unser letzter Infobrief:

Verlagsgruppe Patmos - die Verlagsgruppe mit Sinn für das Leben
Warum der Antisemitismus uns alle bedroht
Patmos Verlag
Liebe Leserinnen und Leser,

von Jean-Paul Sartre stammt der Satz »Existierte der Jude nicht, der Antisemit würde ihn erfinden«.

Sartre bewies damit erstaunliche Weitsicht. Dachte – oder hoffte man noch vor nicht allzu langer Zeit, der Antisemitismus sei nach den Lehren aus dem Nationalsozialismus weitgehend überwunden, zeigt sich heute: Er feiert fröhliche Urstände – in Europa, ja weltweit.

Der alte Sündenbockreflex funktioniert also wie eh und je. Neu ist: Antisemitismus findet heute bevorzugt im Internet statt und nutzt damit dessen beinahe unbeschränktes Wirkungspotential. Vor allem die Sozialen Medien, Tummelplatz für Verschwörungsmythen aller Art, sind mittlerweile auch bei Antisemiten DAS Forum, auf dem sie ihre Botschaft bei Bedarf anonym und weitgehend grenzenlos verbreiten können.

In seinem neuen Buch »Warum der Antisemitismus uns alle bedroht« geht Michael Blume, Antisemitismusbeauftragter in Baden-Württemberg und Autor des Bestsellers »Islam in der Krise«, diesem neuen Phänomen auf den Grund. Dabei beleuchtet er die wechselseitige Wirkung von Mythen, Medien und Mächten und zeigt, wie die neuen Medien alte Verschwörungsmythen auf bislang völlig unterschätzte Weise neu befeuern.


Herzliche Grüße,
Ihr
Matthias Reimann
GESELLSCHAFT & RELIGION
Michael Blume
Warum der Antisemitismus uns alle bedroht
Wie neue Medien alte Verschwörungsmythen befeuern
mehr Informationen zu diesem Produkt
Warum der Antisemitismus uns alle bedrohtNach jüdischer Überlieferung begründete Sem, Sohn Noahs, die Tradition der »semitischen« Schriftreligion, aus der u.a. das Judentum und Christentum sowie der Islam entstanden. Gegen diese weltverändernde Kraft der Schriftreligionen stemmten sich Gegenmythen, die den Zusammenhalt, die Bildungserfolge sowie den Kinderreichtum von Juden und anderen Semiten als bedrohliche Verschwörungen deuteten. Durch das Aufkommen von Medien wie Buchdruck, Radio, Film, Internet und Social Media entfaltet dieser Antisemitismus eine enorme Gegenbewegung, die imstande ist, die Grundlagen der Zivilisation zu erschüttern.

wie Gefühle die Geschichte bestimmen
hochaktuell in Zeiten von »fake news«
Michael Blume
Islam in der Krise
Eine Weltreligion zwischen Radikalisierung und stillem Rückzug
mehr Informationen zu diesem Produkt
Islam in der KriseDer Islam scheint selbstbewusst zu expandieren. Doch das Gegenteil ist der Fall. Der Religionswissenschaftler Michael Blume erklärt das Szenario als Symptom einer weltweiten tiefen Krise des Islams. Er zeigt: Es ist nicht einmal mehr klar, wie viele Muslime es tatsächlich noch gibt.
Blume verweist auf massive Säkularisierungsprozesse in der islamischen Welt. Er benennt, was die einstige Hochkultur in Krisen und Kriege stürzen ließ. Die bis heute reichende Bildungskrise der islamischen Zivilisation wurde im 15. Jahrhundert eingeleitet. Faktisch werden viele arabisch-islamische Staaten nur am Leben erhalten durch den Ölverkauf, der demokratische Entwicklungen erstickt.

aktuelles politisches Thema
überraschende Analyse
allgemeinverständliche Darstellung
LEBENSGESCHICHTEN
Birgit Saalfrank
Ich, Birgit, Autistin und Psychotherapeutin
mehr Informationen zu diesem Produkt
Ich, Birgit, Autistin und PsychotherapeutinBirgit Saalfrank ist Psychotherapeutin. Jahrelang lebt sie in verschiedenen Rollen: Leistungssportlerin, liebevolle Partnerin, erfolgreiche Leiterin eines Psychosozialen Zentrums – bis alles zu viel wird. Sie bekommt eine schwere Depression. Zufällig liest sie ein Buch über eine Frau mit Asperger-Syndrom und erleidet einen Schock: »Das bin ja ich!« Aber eine autistische Psychotherapeutin – das kann nicht sein! Birgits Welt bricht in Stücke. Gleichzeitig beginnt sie, sich selbst besser zu verstehen: ihre Beziehungsprobleme, die ständige Überforderung im Beruf, ihre Depressionen – all das macht jetzt plötzlich Sinn.

der Lebensweg einer autistischen Psychotherapeutin ungewöhnliche
Innenansichten von Psychotherapie und Psychoanalyse
TOD & TRAUER
Peter Kottlorz
Den Tod überleben
Ein Begleiter in Zeiten der Trauer
mehr Informationen zu diesem Produkt
Den Tod überlebenDie Begegnung mit dem Sterben und dem Tod fordert uns heraus, bringt uns an Grenzen. Kein Wunder, dass wir den Tod verdrängen, ihn in unserer Lebendigkeit nicht haben wollen. Wie also umgehen damit, wenn plötzlich der Verlust eines geliebten Menschen zu betrauern ist?

Peter Kottlorz’ Texte machen Mut, den Tod nicht mehr aus dem Leben auszuschließen. Sie schenken Worte, wenn alles sinnlos scheint, und geben Halt, wenn vieles fraglich wird. Und sie sind durchdrungen von der Hoffnung darauf, dass die Begegnung mit dem Tod und die Trauer um einen geliebten Menschen überlebt werden können. Eine authentische Ermutigung, sich auf die Trauer einzulassen, und eine Einladung, intensiver zu leben.

eine authentische Ermutigung, sich auf die Trauer einzulassen, und eine Einladung, intensiver zu leben
Trost ohne Kitsch
Thomas Achenbach
Männer trauern anders – Was ihnen hilft und gut tut
mehr Informationen zu diesem Produkt
Männer trauern anders»Frauen weinen und Männer fressen alles in sich rein« – ganz so drastisch wie dieses Klischee sind die Unterschiede zwischen Männern und Frauen zwar nicht. Dennoch unterscheidet sich die Herangehensweise von Männern, mit ihrer Trauer umzugehen und den Schmerz zu bewältigen, deutlich von der weiblichen, so der erfahrene Trauerbegleiter Thomas Achenbach. Aber wenn es nicht das Gespräch mit der besten Freundin ist – was tut trauernden Männern dann gut? Wie können Angehörige, Freunde oder Kolleginnen einen Mann in seiner Trauer unterstützen?

ein Buch, das hilft, trauernde Männer besser zu verstehen und zu begleiten
der erste deutschsprachige Ratgeber zum Thema Männertrauer
unverzichtbar für die Begleitung trauernder Männer
Dies ist nur eine kleine Auswahl aus dem Programm von Patmos.
Weitere Neuerscheinungen sowie einen Gesamtüberblick der lieferbaren Titel finden Sie unter www.patmos.de - oder bei Ihrem Buchhändler.

Lebe gut - Ihr Kundenmagazin der Verlagsgruppe Patmos
Lebe gut auf Facebook

Verlagsgruppe Patmos

Impressum
Patmos Verlag
Verlagsgruppe Patmos in der Schwabenverlag AG
Senefelderstraße 12
D-73760 Ostfildern
Telefon: (0 76 34) 5 05 45-27
Telefax: (0 76 34) 5 05 45-29
E-Mail: kundenservice@verlagsgruppe-patmos.de
Internet: www.verlagsgruppe-patmos.de
© 2019 Schwabenverlag AG
Registergericht Stuttgart HRB 210919
Ust.-Id.Nr.: DE 147 799 617
Vorstand: Ulrich Peters
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Clemens Stroppel
Kontakt

Patmos Verlag
Verlag am Eschbach
Matthias Grünewald Verlag
Jan Thorbecke Verlag
Schwabenverlag
Kunstverlag Ver Sacrum
Nehmen Sie Platz und genießen Sie die Angebote unserer Verlage
Verlagsgruppe Patmos
GENIESSEN
VERSCHENKEN
BEDENKEN

Lebe gut - Ihr kostenloses Kundenmagazin der Verlagsgruppe Patmos
Die Jahreszeiten
unseres Lebens
Lebe gut bei Facebook
Patmos Verlag
Verlagsgruppe Patmos in der Schwabenverlag AG
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Telefon: +49 (0) 711 44 06-0 · Fax: +49 (0) 711 44 06-177
Vorstand: Ulrich Peters · Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Clemens Stroppel
Registergericht Stuttgart, HRB 210919 · USt.-Id.Nr.: DE 147 799 617
Kontakt | Sitemap | AGB | Versandkosten | Widerruf | Datenschutz | Impressum