Patmos Verlag Zwänge bewältigen Mensch Martinus Die Verlagsgruppe mit Sinn für das Leben
 
zur erweiterten Suche  
In Gedenken
DDr. Erich Gräßer (1927-2017) ist am 2. Juni verstorben.
Er war Professor em. für Neues Testament an der Ev.-Theol. Fakultät der Universität Bonn, vielfach ausgezeichnet, beteiligt u.a. an bedeutenden Kommentarreihen.
Wir werden das Andenken unseres Autors in Ehren halten.
RIP.

PDF Nachruf der Herausgeber auf unseren Kollegen
Erich Gräßer (1927-2017)
eBooks bei Patmos
eBooks
Buch der Woche
Walter Homolka
Übergänge
Beobachtungen eines Rabbiners
Walter Homolka: Übergänge
Walter Homolka ist einer der profiliertesten Vertreter des Judentums in Deutschland. Seit zwanzig Jahren wirkt er als Rabbiner und bildet heute Rabbiner und Kantoren für ganz Europa aus. Er ist Gründer und Rektor des ersten deutschen Rabbinerseminars nach der Schoa, des Abraham Geiger Kollegs. weiterlesen...
Infobriefe
Unsere kostenlosen Infobriefe informieren Sie über unsere aktuellen Neuerscheinungen.

Patmos-Kinderbuch

Bestellen Sie hier unseren neuen Kinderbuch-Infobrief und gewinnen Sie mit ein wenig Glück ein tolles Kinderbuch!
Veranstaltungen
Unsere nächsten Autoren-Veranstaltungen auf einen Blick:
Pierre Stutz
02.08.2017 in WDR 5
Peter Wild
18.08.2017 in Oeversee
Paul J. Kohtes
20.08.2017 in Deutschlandfunk
Mechthild Schroeter-Rupieper
24.08.2017 in Luzern
Peter Wild
25.08.2017 in Morschach (CH)
Alle Veranstaltungen anzeigen.
pastoral.de
0
Wege-Hefte
Die ideale Vorbereitung auf das Abitur – und für das spätere Leben.

Der Mensch – Schülerheft – neue wege 3

Der Mensch: Schülerheft und Lehrerheft jetzt erhältlich!
Neue Rezensionen unserer Bücher
Rezension: 121 bis 130
von insgesamt 195
Seiten:
<<<   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15 ...  >>> 
Titelcover Name Preis
Petra Fietzek / Peter Wild: Aus Heimweh nach mir 
Petra Fietzek / Peter Wild
Aus Heimweh nach mir
Suchbewegungen

Kirche und Leben, 7. September 2008
»Petra Fietzeks Band »Aus Heimweh nach mir« ist mystische Dichtung in zeitgenössisch-verstörender Form. Manches in ihrer Gottsuche, die immer mehr eine Gottannäherung ist, erinnert betörend an die großen dichtenden Mystiker – sei es Teresa von Avila, sei es Johannes vom Kreuz, sei es Rainer Maria Rilke oder Paul Celan. Ganz passt es freilich nie. Aber jeder Zeile ihrer »Suchbewegungen« ist abzulesen, dass sie die Heimat sehr wohl kennt: »... in Deiner nassen Umhüllung, / in Deinem Liebesleben, / Gott, / schwimm ich nackt / in Deiner Gnade.««

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 12,90* 
Ute Leimgruber: Frauenklöster – Klosterfrauen 
Ute Leimgruber
Frauenklöster – Klosterfrauen
Leben in Ordensgemeinschaften heute

Katholische SonntagsZeitung f. Deutschland, 12./13. April 2008
»... Die Einteilung in Kapitel wie »Spiritualität«, »Gemeinschaft« und »Sendung«, denen jeweils eine Einführung vorausgeht, gibt dem Leser zwar Orientierung - genauso viel Spaß macht es jedoch, in diesem Band zu schmökern, irgendwo hängen zu bleiben, sich von einem Foto oder einer Beschreibung fesseln zu lassen, dann wieder anderswo weiter zu lesen. Die großzügige Gestaltung, deren Raffinesse sich in Details wie der Typografie zeigt, und die gut verständlichen Texte über den Reichtum der Tradition und die Herausforderungen der Gegenwart machen das Buch zu einer echten Bereicherung. Es bietet Information ebenso wie Anregung zu Meditation und spiritueller Erfahrung.«
Christine Paul-Eger

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 19,90* 
Susanne Herzog: Brot, das nach Himmel schmeckt 
Susanne Herzog
Brot, das nach Himmel schmeckt
Mein Erstkommunionbuch

Borromäusverein (im März 2008)
» Wie und warum wurde Brot erfunden? Wie wird Brot gemacht? Was kann Brot? Was bedeutet es im normalen Alltag? Welche Rolle spielt es in Geschichten? Wie wurde es zum Zeichen? Rund um diese Fragen dreht sich das vorliegende Büchlein. Fakten, Geschichten aus dem Alltag heutiger Kinder, Meditationen, Erzählungen aus Bibel und Literatur, Rezepte, Gebete und Lieder beleuchten viele Aspekte des Phänomens "Brot" - bis hin zur eucharistischen Bedeutung. - Die kurzen Textabschnitte werden mit passenden Illustrationen in gedeckten Farbtönen aufgelockert.
Dieses rundum gelungene Buch hebt sich wohltuend von der Masse ähnlicher Veröffentlichungen ab. Vermutlich werden es Kinder eher nicht alleine lesen. Aber für die Kommunionvorbereitung ist es eine wahre Schatzgrube und bietet eine Fülle an Gesprächsanlässen, spirituellen Impulsen und Anregungen, sei es zur Gruppenlektüre oder für die Katechetin.
Eine besondere Empfehlung für hoffentlich viele Büchereien. (Astrid Frey

Glaube und Leben / Der Sonntag / Bonifatiusbote
vom 16. März 2008

»Susanne Herzog, Theologin und Pädagogin, hat ein ungewöhnliches Buch herausgegeben, das viele Qualitäten hat: Es erzählt Geschichten rund ums Brot, vom Korn bis zur Eucharistie. Gedichte, Lieder, Legenden, ein Rezept und sehr gelungene Illustrationen verbinden sich mit Abschnitten aus der Bibel zu einem schönen Ganzen. »Ich bin da in diesem Brot. Nehmt und esst. Dann bleibe ich immer mit euch verbunden.« Das verstehen Kinder, wenn sie sich so eingehend mit dem Brot befasst haben. Trotzdem: Dieses Buch werden Kinder eher nicht allein lesen. Wenn Eltern oder Großeltern jedoch etwas zum gemeinsamen Anschauen suchen: Wärmste Empfehlung!«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 14,90* 
Peter Spangenberg: Eselchen auf dem Weg zur Krippe 
Peter Spangenberg
Eselchen auf dem Weg zur Krippe
Eine Weihnachtsgeschichte

www.kirchensite.de (Dezember 2007)
»Die einfühlsam geschriebene Erzählung für Kinder ab vier Jahren ist gut verständlich und eignet sich gut zum Vorlesen in der Advents- und Weihnachtszeit. Durch kurze, einfache Sätze und eine große Schrift ist es auch für Leseanfänger zum Selberlesen ein schönes Buch. Auf eine ungewöhnliche Weise können Kinder so das Geheimnis und Wunder von Weihnachten erfahren.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 12,90* 
Rainer-Matthias Müller: Wenn Gott bei uns ankommt 
Rainer-Matthias Müller
Wenn Gott bei uns ankommt
Ein Begleiter durch die Adventszeit

Kirchenzeitung für das Erzbistum Köln vom 30. November 2007
»Die Tage des Advents sind äußerlich geprägt von jahreszeitlicher Dunkelheit, innerlich aber bei unzähligen Menschen von einer geheimnisvollen Sehnsucht der Herzen nach Licht und Frieden.
Auch Nichtchristen können und wollen sich dieser Grundstimmung nur selten entziehen. Da kommt dieses kleine Buch gerade recht als Einladung, einen eigenen Weg der Vorbereitung auf das Geburtsfest unseres Herrn Jesus Christus zu gehen. Zum Glück fernab von Glühwein, Räuchermännchen und Christkindlmärkten.
Ungewohnte sprachliche Ausdrucksmittel bieten die Möglichkeit, die Menschwerdung Gottes unter uns Menschen auf neue Weise zu erfahren.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 13,90* 
Christiane Bundschuh-Schramm: Mit Kindern kommt Gott ins Haus 
Christiane Bundschuh-Schramm
Mit Kindern kommt Gott ins Haus
Wie religiöse Erziehung gelingt

www.erzbistum-freiburg.de (September 2007)
»Viele Eltern fühlen sich unsicher in der Reaktion auf die religiösen Fragen ihrer Kinder. Christiane Bundschuh-Schramm, selbst Mutter von zwei Kindern und in der Diözese Rottenburg-Stuttgart Referentin für Spritualität und Seelsorge, ermutigt Eltern, sich auf die Fragen und Anregungen ihrer Kinder einzulassen. Die Autorin lädt ein, ein »spirituelles Familienhaus« zu bauen und zu sein. Am Bild des Hauses wird entfaltet, wie Familien heute miteinander in guten und gelingendem Beziehungen leben können. Ein Kapitel ist den Lebensregeln im Familienhaus gewidmet. Ein kleiner Absatz »Am wichtigsten aber ist die Barmherzigkeit« weist Eltern den Weg hin zur Entlastung von allzu starkem erzieherischen Perfektionismus. Unterstützt von Gebeten und Texten, stehen am Ende eines jeden Kapitels Impulse zum Weiterdenken und –sprechen. Die zahlreichen Übungen und Vorschläge zur religiösen Gestaltung des Alltags und Jahreskreises sind hilfreiche Anregungen um eine eigene Familienspiritualität zu entwickeln.
Das sehr ansprechend gestaltete Buch eignet ausgezeichnet als Geschenk etwa zur Taufe.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 16,90* 
Hildegund Keul: Lebensorte – Lebenszeichen 
Hildegund Keul
Lebensorte – Lebenszeichen
Auf den Spuren von Mechthild von Magdeburg und Elisabeth von Thüringen

Arbeitsgemeinschaft Frauenseelsorge Bayern, August 2007
» In der heutigen Zeit, die manchen so religionslos erscheint, ist Pilgern zu einer Mode-Erscheinung geworden. Wir leben in einer Zeit, in der viele Menschen auf der Suche sind nach Erfüllung, nach dem Sinn ihres Lebens.
Zwei Frauen, die vor 800 Jahren geboren wurden können Wegweiserinnen sein bei dieser Suche. Davon gehen nicht nur die beiden Bischöfe, Gerhard Feige aus Magdeburg und Joachim Wanke aus Erfurt im Vorwort aus, in deren heutigen Diözesen die beiden Frauen lebten, sondern auch alle anderen Autorinnen und Autoren dieses kleinen handlichen Büchleins. Wie es im Titel zum Ausdruck kommt möchte dieses Buch auf dem Weg zu Orten der beiden heiligen Frauen begleiten: Für Elisabeth werden auf der Buchinnenseite die Ausgangspunkte der Wallfahrtswege Frankfurt und Köln aufgezeigt und dann ihre Lebensorte: Marburg, Eisenach/Wartburg; Freyburg/Schloss Neuenburg, Erfurt, Friedrichroda/Kloster Reinhardsbrunn. Gewählt wurde in diesem Buch die Burg Falkenstein als möglicher Geburtsort Mechthild von Magdeburgs, Magdeburg und Kloster Helfta waren ihre realen Lebensorte (Landkarte rückwärtige Innenseite). Dieses Buch benennt drei Pilgeretappen und bietet sowohl praktische Hinweise zum Pilgern wie auch Literatur zum weiter lesen. ...

Die Spiritualität der beiden Heiligen, die v. a. von der Armutsbewegung inspiriert ist, wird in diesem Buch gut deutlich. Erfreulich finde ich, dass es auch Bilder der Lebensorte enthält. Das Format ermöglicht es, dass das Buch gut auf die Reise mitgenommen werden kann. Ein rundum geglücktes Buch – Aufmachung, Format, Inhalt – gute Lesbarkeit. Ich wünsche ihm, dass es von vielen Menschen ent-deckt und mitgenommen wird um diesen beiden bedeutenden Frauen in vielen Aspekten ihres Lebens (und Schreibens) zu begegnen.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 12,90* 
Lothar Zenetti: Leben liegt in der Luft 
Lothar Zenetti
Leben liegt in der Luft
Worte der Hoffnung

unterwegs, Ausgabe 9/2007
»Was mich an Lothar Zenetti immer besonders beeindruckt hat, ist, dass es ihm wie kaum einem anderen gelingt, Alltagssprache lyrisch wirken zu lassen und selbst sperrigste Wörter (wie etwa Termine, Parolen, Programme) zu integrieren, ohne dass es Brüche oder ungewollte Unebenheiten in der Sprache gibt. Er könnte, denke ich, selbst ein Wort wie »Atombombe« integrieren - was sich der Theologe Helmut Thielicke seinerzeit nicht in einem lyrischen Text vorstellen konnte. Bezeichnend ist der Untertitel des Buches. Das ist neben der sprachlichen Schönheit und Kraft, neben der formalen Sicherheit und Stimmigkeit das besonders Anziehende von Zenettis Texten: Sie machen Mut, sind positiv, motivieren zu einem Leben im Glauben, besser: zu einem Leben, das Gott vertraut und das ihm Beste zutraut. Für mich am schönsten in dem Text »Am Ende die Rechnung«: »Einmal wird uns gewiss die Rechnung präsentiert für den Sonnenschein...« Und nachdem viele Schönheiten der Welt und des Lebens aufgezählt sind, heißt es am Schluss: »... bitte die Rechnung. Doch wir haben sie ohne den Wirt gemacht: Ich habe euch eingeladen, sagt der und lacht, soweit die Erde reicht: Es war mir ein Vergnügen.« Ja, das glaube ich auch.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 12,90* 
Claudia Peters (Hg.): Heut sind wir alle eingeladen 
Claudia Peters (Hg.)
Heut sind wir alle eingeladen
Erinnerungsalbum zur Erstkommunion

www.lehrerbibliothek.de, Mai 2007
»Ein sehr schönes Buch zu einem tollen Preis!«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 13,90
€ 8,99
Petra Fietzek: Es kommt ein Tag, da deine Grenzen sich weiten 
Petra Fietzek
Es kommt ein Tag, da deine Grenzen sich weiten
Gedichte

ferment, Ausgabe 3 / 2007
»Ein Lyrikbändchen, dem man sich gerne hingibt! In eigenständiger, unverbrauchter Sprache lädt die Autorin ihre Leserinnen und Leser zu einer Entdeckungsreise ein. Wunderbare Wortbilder werden uns geschenkt, in die man sich wohltuend versenken kann. Teilweise an Psalmen und andere, allen voran alttestamentliche Texte angelehnt, entführt uns die Verfasserin in eine Welt, die nicht nur zum Träumen verführt. Es geht um lebendiges Leben, das sie aus alten Schriften aktualisiert und uns damit anspricht. Besonders hilfreich ist das Vorwort von Elisabeth Moltmann-Wendel, um die Texte nicht nur zu begreifen, sondern auch zu genießen. Sie versteht es, die Gedichte von Petra Fietzek gekonnt zu deuten, ohne sie zu zerreden. So empfiehlt sich dieses Bändchen nicht nur für Liebhaberinnen und Liebhaber von Gedichten, sondern auch für solche, die es gerne werden möchten.!«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 12,90* 
Rezension: 121 bis 130
von insgesamt 195
Seiten:
<<<   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15 ...  >>> 
Patmos Verlag
Verlag am Eschbach
Matthias Grünewald Verlag
Jan Thorbecke Verlag
Schwabenverlag
Kunstverlag Ver Sacrum
Nehmen Sie Platz und genießen Sie die Angebote unserer Verlage
Verlagsgruppe Patmos
GENIESSEN
VERSCHENKEN
BEDENKEN

Lebe gut - Ihr kostenloses Kundenmagazin der Verlagsgruppe Patmos
Gestatten, hier
KOMMT GRÜN
Lebe gut bei Facebook
Patmos Verlag
Ein Unternehmen der Verlagsgruppe Patmos in der Schwabenverlag AG
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Telefon: +49 (0) 711 44 06-0 · Fax: +49 (0) 711 44 06-177
Vorstand: Ulrich Peters · Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Clemens Stroppel
Registergericht Stuttgart, HRB 210919 · USt.-Id.Nr.: DE 147 799 617
Kontakt | Sitemap | AGB | Versandkosten | Widerruf | Datenschutz | Impressum