Patmos Verlag Das Schweigen Gottes ertragen Im Fluss der Dinge Die Verlagsgruppe mit Sinn für das Leben
 
zur erweiterten Suche  
eBooks bei Patmos
eBooks
Buch der Woche
Flor Schmidt
Weiter als das Ende
Wie mit dem Tod meines Sohnes etwas Neues begann
Flor Schmidt: Weiter als das Ende
Als ihr 17-jähriger Sohn durch einen Verkehrsunfall ums Leben kommt, erlebt Flor Schmidt, dass die Extreme des Lebens oft unfassbar nahe beieinander liegen: Tod, Entsetzen und Schmerz auf der einen, Gnade, Glück und Liebe auf der anderen Seite. weiterlesen...
Infobriefe
Unsere kostenlosen Infobriefe informieren Sie über unsere aktuellen Neuerscheinungen.

Patmos-Kinderbuch

Bestellen Sie hier unseren neuen Kinderbuch-Infobrief und gewinnen Sie mit ein wenig Glück ein tolles Kinderbuch!
Veranstaltungen
Unsere nächsten Autoren-Veranstaltungen auf einen Blick:
Heinz-Peter Röhr
24.02.2018 in Bad Fredeburg
Michael Blume
26.02.2018 in Weingarten
Pierre Stutz
27.02.2018 in Hechingen
Eugen Drewermann
27.02.2018 in Calw
Pierre Stutz
28.02.2018 in Tuttlingen
Alle Veranstaltungen anzeigen.
Wege-Hefte
Die ideale Vorbereitung auf das Abitur – und für das spätere Leben.

Der Mensch – Schülerheft – neue wege 3

Der Mensch: Schülerheft und Lehrerheft jetzt erhältlich!
<<< Titel 28 von 40 in der Kategorie
»EKK – Evangelisch-Katholischer Kommentar zum NT«
>>>
Erich Gräßer - Der Brief an die Hebräer
Download des Covers in verschiedenen Auflösungen
lieferbar
€ 44,00
inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versandkosten
  x 
1994
Format 16,5 x 24 cm
238 Seiten
Paperback
ISBN: 978-3-545-23125-2
Erich Gräßer
Joachim Gnilka (Hg.) / Hans-Josef Klauck (Hg.) / Ulrich Luz (Hg.)

Der Brief an die Hebräer

EKK XVII/2, Hebr 7,1-10,18

Dieser zweite Teilband des Kommentars zum Hebräerbrief umfaßt den für die Hohepriesterchristologie entscheidenden Mittelteil 7,1 -10,18. Schwerpunkte sind die geheimnisvolle Gestalt des Melchisedek aus Gen 14 (Kap. 7), der neue Bund (Kap. 8) und der in typologischer Entsprechung zum Jörn Kippur in Lev 18 gedeutete Sühnetod Jesu (Kap. 9 und 10).

Neben der Analyse und einer möglichst genauen philologischen Exegese gilt das besondere Augenmerk der Aufhellung des religionsgeschichtlichen Hintergrundes, der traditionsgeschichtlichen Zusammenhänge und der Wirkungsgeschichte.

Da der rhetorisch geschulte und alexandrinisch gebildete Verfasser des Hebräerbriefes seine kulttheologische Neuinterpretation des Passionskerygmas in hochmythologischer Anschauungsweise vorträgt, sind auch hermeneutische Erwägungen gefordert, ohne die ein gegenwärtiges Verstehen nicht möglich ist.

Dabei zeigt sich, daß der Hebräerbrief an mindestens zwei der gegenwärtig besonders intensiv diskutierten Fragen Anteil hat: der Frage nach dem Antijudaismus im Neuen Testament und der Frage nach der »Sühne als Heilsgeschehen« (B. Janowski). Beiden Fragen wendet der vorliegende Kommentarband besondere Aufmerksamkeit zu.

Daß der Autor des Hebräerbriefes es versteht, seine hohe Kulttheologie ganz in den Dienst der Paraklese zu stellen und ein niedergebranntes Glaubensfeuer wieder neu anzufachen, zeichnet ihn ebenso als Theologen aus wie das Ergebnis seiner Kultkritik, die paulinisches Format hat: Christus ist das Ende des irdischen Kultus als Heilsweg.
Das könnte Sie auch interessieren:
Erich Grässer: Der Brief an die Hebräer
Erich Gräßer
Der Brief an die Hebräer
EKK XVII/3, Hebr 10,19-13,25
Kunden kauften mit diesem Titel auch:
Rudolf Pesch:
Rudolf Pesch
Die Apostelgeschichte
Studienausgabe - EKK V
Eugen Drewermann:
Eugen Drewermann
Grenzgänger
Rebellen, Frevler und Heroen in antiken Mythen
Eugen Drewermann:
Eugen Drewermann
Liebe, Leid und Tod
Daseinsdeutung in antiken Mythen
Patmos Verlag
Verlag am Eschbach
Matthias Grünewald Verlag
Jan Thorbecke Verlag
Schwabenverlag
Kunstverlag Ver Sacrum
Nehmen Sie Platz und genießen Sie die Angebote unserer Verlage
Verlagsgruppe Patmos
GENIESSEN
VERSCHENKEN
BEDENKEN

Lebe gut - Ihr kostenloses Kundenmagazin der Verlagsgruppe Patmos
Wir kommen auf einen
GRÜNEN ZWEIG
Lebe gut bei Facebook
Patmos Verlag
Ein Unternehmen der Verlagsgruppe Patmos in der Schwabenverlag AG
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Telefon: +49 (0) 711 44 06-0 · Fax: +49 (0) 711 44 06-177
Vorstand: Ulrich Peters · Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Clemens Stroppel
Registergericht Stuttgart, HRB 210919 · USt.-Id.Nr.: DE 147 799 617
Kontakt | Sitemap | AGB | Versandkosten | Widerruf | Datenschutz | Impressum